IMG 2241

DOWNLOAD [PDF]

Das Beratungsteam des Gymnasiums Sottrum hat zum Ziel, über die individuelle Beratungstätigkeit hinaus den Fokus auf präventive Arbeit zu legen. Dafür werden im Folgenden die Programme Fit for
Life und Wir sind stark als Programme zur Stärkung sozialer Kompetenzen vorgestellt.

Ziele am Gymnasium Sottrum

Förderung sozialer und emotionaler Lebenskompetenzen und Stärkung der sozialen Gemeinschaft gemäß unseres Leitbildes „Schülerinnen und Schüler stark machen“

→ Kompetenzerwerb für private und berufliche Entwicklung
→ Eigene Ressourcen erkennen und nutzen
→ Umgang mit Konflikten
→ Anti-Mobbing-Training (vgl. hier zusätzlich den No Blame Approach als intervenierende Maßnahme)

A) FIT for LIFE als evidenzbasiertes Präventionsprogramm

Das Verhaltenstraining Fit for Life wurde als Präventionsprogramm vom Bremer Institut für Pädagogik und Psychologie (bipp) entwickelt und ist in die Grüne Liste
Prävention des Landespräventionsrates Niedersachsen aufgenommen.
Fit for Life als Training sozialer Kompetenz befähigt Heranwachsende, die Herausforderung der modernen Welt und Arbeitswelt besser zu verstehen. Die Schülerinnen und Schüler üben sich in sozialen Fertigkeiten wie Kommunikation, Körpersprache, Kooperation, rationale Konfliktlösung und Einfühlungsvermögen. Außerdem ermöglicht es den Jugendlichen sich in Rollenspielen, Übungen, im Einhalten sozialer Regeln, in Trainingsritualen sowie durch die Rückmeldung der TrainerIn die notwendigen (beruflichen) Schlüsselkompetenzen wie Lebensplanung, Beruf und Zukunft und Umgang mit Lob und Kritik anzueignen. Das Programm bietet auch die Möglichkeit einer adäquaten Anwendung und Modifikation in einer inklusiven Bildungslandschaft (vgl. www.bipp.de).

Das Programm Fit for Life besteht aus 15 taxonomisch ausgerichteten Modulen:

Motivation
Eigene Ressourcen erkennen und nutzen, Ziele durch Teilziele erreichbar machen.

Feedback
Funktion und Merkmale des Feedbacks kennenlernen, Feedback angemessen geben und entgegennehmen.

Selbstsicherheit
Möglichkeiten der Erhöhung der Selbstsicherheit.

Selbstmanagement
Auseinandersetzung mit der Lebensführung, Ersetzung gesundheitsschädlichen Verhaltens durch förderndes Verhalten, Abbau stresserzeugenden Verhaltens und Veränderung irrationaler Überzeugungen.

Kommunikation
Aktives Zuhören, Wünsche/Interessen/Gefühle angemessen äußern, Vorbeugung von Missverständnissen durch klare und ausreichende Information.

Körpersprache
Der Situation angemessene Interpretation der Körpersprache anderer, Einsatz von Körpersprache zu einer positiven Selbstdarstellung.

Kooperation und Teamfähigkeit
Kennenlernen von Kooperation, Teamfähigkeit und ihren jeweiligen Verbesserungsmöglichkeiten.

Freizeit
Freizeit als Ausgleich, Freizeitmöglichkeiten zur Förderung eines positiven Selbstwertgefühls.

Lebensplanung
Das Leben eigenverantwortlich und selbstständig planen, eigene Erwartungen/Ziele/Wünsche an das Leben erkennen und evtl. erweitern, Nah- und Fernziele, wichtige Entscheidungen durch das Sammeln von Für und Wider begründen.

Beruf und Zukunft
Beruflichen Weg nach Chancen und Grenzen realistisch einschätzen, ggfs. Alternativen entwickeln, den Einsatz sprachlicher und nonverbaler Mittel üben.

Gefühle
Eigene Gefühle wahrnehmen und verbalisieren, Gefühle anderer wahrnehmen, Gefühle auf sozial angemessene Weise ausdrücken.

Fit für Konflikte I
Konflikte erkennen lernen, in Konflikten die eigenen Bedürfnisse und Gefühle ausdrücken, Gefühle der Partner wahrnehmen und berücksichtigen, Unterscheidung zwischen Sach- und Beziehungsebene, Lösungen.

Fit für Konflikte II
Was am Konflikt nicht sichtbar ist – Eisbergmodell, eigene Gefühle und Bedürfnisse angemessen äußern, Verhinderung von Eskalation, Schritte zur Konfliktbewältigung kennenlernen und anwenden.

 

B) WIR sind STARK

Programm zur Förderung von Selbstbehauptung und Zivilcourage, zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls in der Lerngruppe und zur gewaltfreien Konfliktlösung. Das Programm wird in Kooperation mit der Polizei Rotenburg durchgeführt.

Struktur und Verankerung am Gymnasium Sottrum

Das Programm Fit for Life wird im Laufe einer Schullaufbahn in zwei Blöcken durchgeführt:
Block 1: 6-8 ausgewählte Module à 90min in Klasse 5
Block 2: 4-6 ausgewählte Module à 90min in Klasse 9 (G8)/10 (G9)

Das Programm Wir sind stark wird in Klasse 6 an zwei aufeinander folgenden Schultagen an einem außerschulischen Lernort durchgeführt.

Die Programme sollen als wesentliche Bausteine im Schulprogramm fest verankert werden.

Ressourcen am Gymnasium Sottrum:
→ zwei vom Bremer Institut für Pädagogik und Psychologie zertifizierte Trainer für die adäquate Anwendung und Modifikation des Programms Fit for Life (A. Klees, J. Hipp)
→ S. Müller als langjährige Kooperationspartnerin mit der Polizei Rotenburg für das Programm Wir sind stark

 

Wünschenswerte Maßnahmen für die Durchführung des Programms Fit for Life:
→ Aufstockung der Stundenkapazitäten für die durchführenden Trainer
→ Einrichtung eines festen Raums mit Lagermöglichkeiten für Materialien

   
   
   

7239

   
© Gymnasium Sottrum * Schillerstrasse 11 * 27367 Sottrum