P1000403

Eine wesentliche Stütze des Ganztages stellen die beiden Bufdis Jonas und Jonas dar. Sie engagieren sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.
Der Dienst wird in gemeinwohlorientierten Einrichtungen, wie Schulen, Jugendbildungs- oder Altenpflegestätten, Museen, Einrichtungen des Sports, des Umwelt- und Naturschutzes durchgeführt. Initiator und Rahmengeber dieser Möglichkeit zum öffentlichen Engagement ist das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA). Die Tätigkeit dauert in der Regel 12 Monate und wird mit einem Taschengeld von ca. 380 Euro monatlich vergütet. Die Freiwilligen werden in den Dienststellen betreut und belegen Seminare, deren Ziel es ist, soziale, ökologische und interkulturelle Kompetenzen zu stärken.
Im Folgenden nun stellen die beiden Bufdis Jonas und Jonas Ihre Aktivitäten am Gymnasium Sottrum selbst vor:

 

Moin Moin,

wir sind Jonas & Jonas und machen derzeit ein BFD (Bundesfreiwilligendienst) am Gymnasium Sottrum.

Wir sind beide 19 Jahre alt, begnadete Sportler und haben in diesem Frühjahr hier an der Schule 2017 erfolgreich unser Abitur absolviert. Da wir noch zu G8- Zeiten Schüler waren, konnten wir uns noch nicht von der Schule trennen und haben uns entschlossen, etwas für die Schülerschaft zu tun. Außerdem nutzen wir dieses Jahr für uns zur Berufsorientierung, und planen unser Leben, wie und wo es nach diesem Jahr weitergehen soll.

Was machen wir ? Was machen die BufDi´s?

Was wir machen ist eigentlich in ein paar Worten gesagt, jedoch hat unser Schaffen auch einen großen Mehrwert. Wir sind ein Teil der Ganztagsangebotes der schule und organisieren, helfen und unterstützen bei allen Angeboten.

Zu Beginn unserer Zeit am Gymnasium Sottrum haben wir uns beispielsweise um die ,,Spielzeughütte" auf dem Pausenhof gekümmert.

Eine unzureichende Ausstattung konnten wir mit Einrädern, Hand-, Fuß- und Volleybällen, sowie Slacklines und einem Tischtennis-Equipment aufpeppen.

Außerdem stehen wir allen Lehrkräften zur Verfügung und haben somit schon Unterricht begleitet, für das Fach DS bei dem Bühnenbau mehr oder weniger erfolgreich geholfen, sowie für den Kunstbereich Podeste, zur Ausstellung der hier entstehenden Kunstwerke, grundiert und gestrichen. Donnerstags betreuen wir die Hausaufgabenbetreuung.

In Eigenregie haben wir einen Schüleraufenthaltsraum ( U 109) farblich gestaltet und den Schülerinnen und Schülern mit einem Tischkicker und einer Tischtennisplatte die Möglichkeit gegeben, auch in der kalten Jahreszeit, den Kopf durch Bewegung frei zu bekommen.

Als das Wetter es noch zuließ, haben wir auch ein ,,Platte"-Turnier organisiert. „Platte“ ist ein Spiel wie Tischtennis mit der Besonderheit, dass die Hand der Schläger ist und mit einem Tennisball gespielt wird. Leider haben an dem Turnier nicht so viele Schüler teilgenommen und wir würden uns sehr freuen, im Frühjahr ein größeres Platte-Turnier veranstalten zu können.

Derzeit kümmern wir uns um weitere Möbel für die Oberstufenräume, so dass die Oberstufenschüler sich hier besser aufhalten können und nicht nur in der Cafetéria. Apropos Cafeteria. Wir helfen Frau Pröhl auch bei der Essensausgabe und freuen uns, viele von euch zu sehen.

Neben all diesem helfen wir auch der ,,Schul-Mutti" Frau Hammesfahr im Sekretariat in allen Belangen, in denen wir helfen können und sollen. Letztendlich sorgen wir für viel gute Laune und treten gerne mit Schülern in Kontakt.

Demnächst werden wir auch mal eine Klassenfahrt und vielleicht sogar eine Studienfahrt begleiten; wir freuen uns sehr darauf!

Also wir sagen bis Danne Manski und Tschüss.

P.S: Bei Fragen, Anregungen, Ängsten, Sorgen und/oder Nöten finden uns die Schüler in Raum 5a.

Und für alle Eltern: unter 04264/ 83614617 können Sie uns täglich von 8.00 bis 15.00 Uhr erreichen!!

Jonas Cordes und Jonas Lübeck

   

Zukunft braucht Herkunft Lernt Latein und Griechisch

   

7239

   
© Gymnasium Sottrum * Schillerstrasse 11 * 27367 Sottrum