IMG 0491

Unsere Schülersprecher sind Lasse Rebbin und Jascha Weber.
„Was ist die SV?“ ist sicherlich eine Frage, die sich viele neue Schülerinnen und Schüler und deren Eltern schon oft gestellt haben. Die SV besteht aus dem Schülerrat (SR), in dem sich regelmäßig alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher sowie die Jahrgangssprecherinnen und Jahrgangssprecher zusammensetzen, um aktuelle Anliegen zu besprechen. Außerdem treffen sich weitere eingeteilte Gremien.


Geleitet wird die SV von den Schülersprechern. Ihnen steht seit vielen Jahren Herr Wolfgang Wiggers (SR-Berater) zur Seite. Die SV hat ein breites Aufgabenfeld. Das Hauptaugenmerk der Arbeit liegt dabei aber darauf, auf die Anliegen der Schülerinnen und Schüler - das heißt Sorgen, Ängste, Nöte und natürlich kreative Ideen - einzugehen und diese nach Möglichkeit umzusetzen. Zu einer weiteren zentralen Aufgabe der SV gehört das Aufbauen einer Beziehung zwischen den Schülerinnen und Schülern und den Lehrerinnen und Lehrern. Dazu führen bestimmte Mitglieder des Schülerrates regelmäßig Gespräche mit Herrn Wiggers, der dann aktuelle Projekte und Ergebnisse auf den Dienstbesprechungen des Kollegiums vorträgt. Zusätzlich führen die Schülersprecher in regelmäßigen Abständen ein Gespräch mit dem Schulleiter und informieren ihn über die aktuellsten Themen und Projekte, die die Schülerinnen und Schülern und die SV durchführen.


Das neuste Projekt der SV ist die Durchführung der Aktion „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, bei dem wir von allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehren und Angestellten Unterschriften sammeln, um uns gegen jegliche Art von Rassismus und Diskriminierung aufgrund der Herkunft, der Religion, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung und körperlicher Merkmale zu stellen und Projekte zu organisieren, die sich gegen Rassismus und Diskriminierung richten. Des Weiteren haben wir in der Vergangenheit Projekte wie eine Faschingsfeier und Konzerte organisiert und mithilfe von vielen Schülerinnen und Schülern durchgeführt, uns für mehr Sitzgelegenheiten in der Schule eingesetzt, uns aktiv bei der Planung der Ganztagsschule eingebracht und in vielen anderen Gremien wie im Schulvorstand und in der Gesamtkonferenz die Meinung der Schülerinnen und Schüler vertreten. Dieses Engagement wollen und werden wir auch in Zukunft fortsetzten, um unsere Schule zu gestalten und zu verbessern.


Auch der Schülerrat spielt dabei eine große Rolle, denn ohne die Unterstützung der Klassen- und Jahrgangssprecher wäre eine aktive Arbeit der SV nicht möglich. So helfen diese zum Beispiel an der Seite von Frau Pröhl, die nebenbei eine hervorragende Arbeit leistet, bei der Ausgabe des Mittagessens und kümmern sich um die Wartung unseres Getränkeautomaten.


Trotz der eigentlich sehr motivierten und produktiven Arbeit im Schülerrat stehen auch wir manchmal vor Problemen. Größtenteils sind diese aber nicht uns anzukreiden, sondern den Auflagen, die einem schon so machen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Ein Problem jedoch tritt immer wieder auf und äußert sich bezüglich der Amtsverteilung in bestimmten Gremien wie der Gesamtkonferenz. Dort fehlen häufig die Freiwilligen. Die Problematik verstärkt sich, da die Ämter jedes Jahr neu gewählt und verteilt werden müssen. Dies führt einerseits zu gern gesehenen Variationen, aber auch zur Unsicherheit unter Schülerinnen und Schüler, da diese nicht wissen können, was sie in diesem Amt erwartet. Wir versuchen jedoch den Schülerinnen und Schülern im Schülerrat diese Ämter so nahe wie möglich zu bringen, um ihr Interesse zu wecken. So blieb bis jetzt noch kein Amt unbesetzt und wir legen auch großes Vertrauen in unsere Schülerinnen und Schüler, dass dies auch so bleibt. In der Hoffnung, ein klares Bild der Schülervertretung vermittelt zu haben, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern im kommenden Schuljahr.

   
   
   

7239

   
© Gymnasium Sottrum * Schillerstrasse 11 * 27367 Sottrum