Mathematik wird am Gymnasium Sottrum mit unterschiedlicher Wochenstundenzahl in den einzelnen Jahrgangsstufen unterrichtet. Nach der Stundentafel 2 sind diese wie folgt verteilt:

 

Jahrgangsstufe

5

6

7

8

9

10

Anzahl der Wochenstunden

5

4

4

4

3

4

 

 

 

Grundlage für den Unterricht in diesen Klassenstufen ist das Kerncurriculum für das Gymnasium Schuljahrgänge 5-10 Mathematik(2006)

 

Das neue Kerncurriculum (2006) erfordert eine neue Sichtweise auf den Mathematikunterricht und die dort zu bearbeitenden Aufgaben; denn sie sind nicht mehr inhaltsbezogen sondern "outputorientiert" formuliert. Im Mittelpunkt steht der Erwerb von Kompetenzen, die in der Auseinandersetzung mit konkreten mathematischen Inhalten erworben werden sollen. Es wird unterschieden zwischen

  • prozessbezogenen Kompetenzen (allgemeine mathematische Kompetenzen) und
  • inhaltsbezogenen Kompetenzen (Leitideen)

Diese Kompetenzen sind in folgender Tabelle dargestellt:

 

Prozessbezogene Kompetenzbereiche:

Inhaltsbezogene Kompetenzen / Leitideen:

  • mathematisch argumentieren
  • Probleme mathematisch lösen
  • mathematisch modellieren
  • mathematische Darstellungen verwenden
  • mit symbolischen, formalen und technischen Elementen der Mathematik umgehen
  • kommunizieren
  • Zahlen und Operationen
  • Größen und Messen
  • Raum und Form
  • funktionaler Zusammenhang
  • Daten und Zufall

 

 

Hiervon ausgehend werden im neuen Kerncurriculum für das Ende der Doppeljahrgänge 5/6, 7/8 und 9/10 die zu erreichenden Kompetenzen beschrieben.

Auf der Grundlage der geltenden Vorgaben hat die Fachkonferenz einen schulinternen Lehrplan/Netzplan erstellt, der ständig evaluiert und den neuen Bedingungen angepasst wird.
Um die angestrebten Ziele zu erreichen, wird auf eine enge Zusammenarbeit in der Fachgruppe Wert gelegt. In den Jahrgangsteams werden zu Beginn und während des Schuljahres Absprachen über Unterrichtsinhalte und Lernkontrollen getroffen.

 

Leistungsbewertung

Der Leistungsbewertung dienen schriftliche, mündliche und andere fachspezifische Lernkontrollen. Die Fachkonferenz Mathematik hat folgende Anzahl der schriftlichen Lernkontrollen festgelegt:

 

Jahrgangsstufe

5

6

7

8

9

10

Anzahl der schriftlichen Lernkontrollen

5

4

4

4

4

4

 

 

 

Taschenrechner und Computereinsatz

Das Kerncurriculum legt fest, dass am Gymnasium ab dem 7. Schuljahr ein grafikfähiger Taschenrechner eingesetzt werden soll. Laut Rahmenrichtlinien und Kerncurriculum sollen die Schülerinnen und Schüler bis Ende des Jahrgangs 8 angemessen mit Dynamischer Geometriesoftware (DGS, bei uns: EUKLID DynaGeo) umgehen können sowie darüber hinaus bis zum Ende des 10. Jahrgangs mit einer Tabellenkalkulation (Excel) und einem Computer-Algebra-System (CAS, Derive) arbeiten können.

Außerdem ist vom Niedersächsischen Kultusministerium festgelegt, welche Anforderungen der Taschenrechner erfüllen muss. Auf Grund dieser Vorgaben hat sich die Fachschaft nach eingehender Prüfung zur Einführung des Taschenrechners TI-Nspire CAS entschieden.

Unsere Schüler wurden immer mit dem aktuellen Modell des TI-Nspire CAS versorgt, so dass nun drei verschiedene Modelle vorhanden sind:

 

TR

TI-Nspire CAS Clickpad (grau)

TI-Nspire CAS Touchpad (schwarz)

TI-Nspire CX CAS
(schwarz mit Farbdisplay)

 

 


 

 

 

Eingesetzte Schulbücher und Formelsammlung

 

 


Es werden für alle Jahrgänge die Lehrwerke der aktuellen Reihe
„Elemente der Mathematik" aus dem Schroedel Verlag verwendet.

 

 

IMG_0657

 

 

 

 

Im Jahrgang 9 wird eine Formelsammlung eingeführt, die auch weiter in der Sekundarstufe II eingesetzt wird. Am Gymnasium Sottrum verwenden wir die für Mathematik und Naturwissenschaften fächerübergreifende Formelsammlung
„Das große Tafelwerk interaktiv" aus dem Cornelsen Verlag.

 

Img_0144

 

 

 

 


 

Wettbewerbe

 

Ein fester Bestandteil an unserer Schule ist die zahlreiche Teilnahme unserer Schüler und Schülerinnen am Känguru-Wettbewerb.

Der Känguru-Wettbewerb ist

v     ein Mathematikwettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler, mit dem vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik geweckt werden soll,

v     ein multiple-choice-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und Schätzen,

v     ein Wettstreit, bei dem es nur Gewinner gibt, denn alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen und einen Erinnerungspreis - für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts und Reisen in ein internationales Mathe-Camp.

Da sich der Wettbewerb selbst finanziert, wird ein Startgeld von
2,00 € pro Teilnehmer erhoben.
Die Fachkonferenz Mathematik hat beschlossen, die Klassen 5 und 6 geschlossen an dem Wettbewerb teilnehmen zu lassen.

 

 

 

image001

 

 

 

 

mologo-co

 

Außerdem motivieren die Mathematiklehrer regelmäßig begabte Schüler und Schülerinnen zur Teilnahme an der Mathematik-Olympiade.

 

 

 

 

Die Teilnahme an weiteren Wettbewerben wird je nach Angebot angeregt.

 

 

 

 

Bibliothek

In unserer Schülerbibliothek befinden sich zahlreiche Materialien zum Nacharbeiten des Unterrichtsstoffes der Mathematik. Als Beispiel seien die Bände aus der Reihe „Besser in Mathe" aus dem Cornelsen Verlag genannt. Die durchgehend vierfarbigen Bände decken alle wichtigen Lehrplaninhalte der Jahrgänge 5 bis 10 ab: Übungen, Tipps, Lösungshilfen und die wichtigsten Regeln zum Nachschlagen und Lernen. Sie sind alle mit separatem Lösungsheft ausgestattet- zur Selbstkontrolle oder für die Eltern. Ebenso sind u.a. alle OKIDOKI Lernhilfen aus dem Schroedel Verlag für das Fach Mathematik vorhanden. Diese Lernhilfen fördern sowohl Motivation als auch Lernerfolg durch motivierende Einstiege in die Kapitel, hervorgehobene Methodentipps und Zusammenfassungen, Tests am Kapitelende und Übersichten der Fachbegriffe am Ende des Buches. Die Lösungsklappe ermöglicht dazu selbständiges Arbeiten und ein persönliches Lerntempo.

Darüber hinaus gibt es sehr viele Bücher mit mathematischen Rätseln, Knobeleien und Spielen. Außerdem findet man amüsante Lektüre, wie z.B.: „In Mathe war ich immer schlecht" von Albrecht Beutelsbacher.

Wir Fachkollegen und -kolleginnen freuen uns auch über die gut ausgestattete Sammlung der Mathematik. Neben dem üblichen Anschauungsmaterial (Körper, Bruchrechenplättchen, Parabelschablone, Waage, Kubikdezimeterwürfel) und dem Begleitmaterial zu unserem Lehrwerk besitzen wir für die Jahrgänge 6 und 7 jeweils einen Klassensatz des Lehrwerks „MatheNetz" aus dem Westermann Verlag.

Für die Binnendifferenzierung im Fach Mathematik stehen uns zu den Themenbereichen Große Zahlen, Dezimalrechnung, Flächen, Volumen, Zuordnungen, ganze/rationale Zahlen, Prozentrechnung, Kreis, Zylinder, Kegel, Kugel, Zehner-Potenzen, Geometrie und Künstlerisches Freiarbeitsmaterialien aus dem MUED Verlag zur Verfügung. Es handelt sich dabei um Karteikarten mit Aufgaben aus dem Anwendungsbereich, z.B. aus Zeitungsmeldungen. So werden Problemstellungen und Sachverhalte aus der Realität mittels Modellbildung mathematisch erfasst und bearbeitet, wie es das neue Kerncurriculum vorsieht. Auf jeder Karte ist der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben von I bis III angegeben, so dass ein Schüler / eine Schülerin selbst für sich entscheiden kann, welchen Schwierigkeitsgrad er/sie bearbeiten möchte. Zu jeder Karteikarte gibt es eine Lösung, wodurch die Schüler und Schülerinnen sich auch selbst kontrollieren können.

Anke Dunker

 

 

   
   
   

7239

   
© Gymnasium Sottrum * Schillerstrasse 11 * 27367 Sottrum