Erste Musical-Aufführung am Gymnasium Sottrum

musical0509

Die Proben der Musical-AG des Gymnasiums laufen auf Hochtouren - schließlich ist bereits am
Samstag, den 13.06.09 um 18.00 Uhr die Premiere für das Musical „Toms Traum" von Gerhard
Meyer. Eine weitere Aufführung findet am Sonntag, den 14.06.09 um 16.00 Uhr statt.

 

Im Schuljahr 2008/2009 wird sich der Schulchor einem ganz besonderen Projekt widmen. Er wird das Musical „Toms Traum" einstudieren.

 

Inhalt:

In einem großen Kessel in der Träumeküche werden die Träume für die Menschen gebraut - süße Träume genauso wie Alpträume.

Als der Küchenchef einmal eine Pause macht, übernimmt der Geselle Felix den Kochlöffel.

Sein nächster Traumkunde ist Tom, schlecht in Mathe, von bösen Jungs verprügelt, von Liebeskummer geplagt: der ideale Kandidat für böse Träume.

Felix bekommt Mitleid mit Tom und vertauscht die Rezepte. Statt der Alptraum-Monster schickt er einen lustigen Traumelf zu Tom.

Doch das gibt Ärger, denn die Monster lassen sich nicht so leicht vertreiben ...

 

 

Bilder vom Musical "Toms Traum":

Schuljahr 2005/2006:

 

Datum

Anlass

Titel

18.11.05

Pausenkonzert im Form
„Der Schulchor stellt sich vor"

We're going down Jordan

Verliebt

This little light of mine

22.12.05

Forumstreffen am letzten Tag vor den Weihnachtsferien

Bei der Weihnachtsbastelei

Marzipan

Winter Wonderland

03.02.06

Basar in der Schule

This little light of mine

Marzipan

We're going down Jordan

Rivers of Babylon

Verliebt

22.04.06

Jubilarfeier der
„IG Bauen-Agrar-Umwelt"
im Gasthaus Prüser

This little light of mine

Marzipan

We're going down Jordan

Rivers of Babylon

Verliebt

Have a nice day

14.07.06

Sommerfest in der Schule

Like Ice in the Sunshine

Mein kleiner grüner Kaktus

 

Musik Arbeitsgemeinschaft: Chor

Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 gibt es am Gymnasium Sottrum einen Schulchor.
Der Chor ist eine Arbeitsgemeinschaft, die von den Schülern und Schülerinnen der 5. bis 7. Klasse gewählt werden kann. Somit formiert sich der Schulchor immer zu Schuljahresbeginn neu.

Im Vordergrund der musikalischen Arbeit steht die Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren. Verschiedene Studien belegen, dass das Singen eine elementare Lebensäußerung des Menschen darstellt. Die positive Bedeutung des Singens für die Gesamtentwicklung eines Kindes ist unbestritten. Der Gesang harmonisiert Körper, Geist und Seele. Es ist erwiesen, dass aktives Singen und Musizieren Kinder ausgeglichener und selbstbewusster macht als ihre Altersgenossen, die ohne Musikerfahrung aufwachsen. Außerdem fördert das gemeinsame Singen Sensibilität und sozialen Einsatz. Es verbessert sogar die allgemeine Denkfähigkeit, wie verschiedene Untersuchungen gezeigt haben.

Um möglichst viele Schüler und Schülerinnen für das Singen im Chor zu begeistern, ist die Auswahl altersgemäß geeigneter Lieder von großer Bedeutung.
Zum Liedgut gehören Lieder aus der internationalen Folklore, aktuelle neue und alte Kinderlieder sowie Popsongs.
Ein weiteres Grundprinzip ist die Verknüpfung von Gesang und Bewegung. Daher werden immer wieder kleine Choreographien und Showeffekte eingearbeitet. Hin und wieder wird der Gesang auch durch die Einbeziehung verschiedener Instrumente unterstrichen.

Die Darbietungen des Schulchores sind ein fester Bestandteil bei verschiedenen Schulveranstaltungen (Wohltätigkeitsbasare, Weihnachtsfeiern, Schulfeste, Einschulungsveranstaltung).
Auch Auftritte außerhalb der Schule standen bereits mehrfach auf dem Programm.

 

Anke Dunker

   
   

flags2