Start

1. Anwesenheit im Schulgebäude
Im Schulgebäude befinden sich nur getestete, geimpfte oder genesene Personen; 3 G-Regel! Nicht geimpfte Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen sowie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule haben sich in den ersten zwei Schulwochen bis zum 10. September 2021 täglich zu testen, anschl. hat diese Testung an jedem Montag, Mittwoch und Freitag zu erfolgen (neu: 3x/Woche). Das Testergebnis ist tagesaktuell in dem IServ-Modul Corona-Selbsttest über den Elternaccount bis 08.00 Uhr einzutragen. Ohne Eintragung ist der Zutritt verboten.
Schulfremde Personen dürfen das Schulgelände nur in Ausnahmefällen betreten. Dies betrifft auch Eltern und die Durchführung von Elternabenden und -sprechtagen, welche bis auf weiteres als Videokonferenz durchgeführt werden, Ausnahmen Jgg. 5 und 11. Dies trifft auch auf Dienstbesprechungen und einen Teil der Konferenzen zu. Für die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus sind digitale Wege zu nutzen. Sollte der Zutritt zur Schule aus einem wichtigen Grund trotzdem unbedingt notwendig sein, ist eine vorherige Terminvereinbarung vorgeschrieben. Im Gebäude erfolgt als erstes die Eintragung in die Anwesenheitsliste vor dem Sekretariat.


Die bisher bestehende Befreiungsmöglichkeit von der Unterrichtsteilnahme besteht im Normalfall nicht mehr (neu!); es gibt ggfs. Härtefall-Regelungen. Genauere Informationen erteilt der Schulleiter.

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten sind die entsprechenden Verordnungen und Quarantänevorschriften bindend. Wir bitten dringend um Beachtung, insbesondere von jenen Personen, die in den letzten 10 Tagen aus Hochrisiko- oder Virusvariantengebieten zurückgekehrt sind. Das Risiko einer Ansteckung ist dort entsprechend hoch, und die Weitergabe des Virus hier in der Schule unter den Schülern ist unbedingt zu vermeiden! Sollte eine Schülerin oder ein Schüler vor der entsprechenden 10- oder 14tägigen Quarantäneverpflichtung betroffen sein, so sind die Klassenleitung und das Sekretariat vor Schuljahresbeginn unter Angabe der verbleibenden Quarantänedauer zu informieren. Weitere Details sind in der Broschüre Schulstart 2021/22 enthalten.

2. Distanz

Auch mit MNB ist der Abstand von 1,50 Meter einzuhalten. Die Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs bilden eine Kohorte. Ausnahmen betreffen die Arbeitsgemeinschaften im Ganztag und jahrgangsübergreifende Kurse. Kontakte sind auf das notwendige Maß zu beschränken; dies gilt auch für die Pausen, Körperkontakte sind zu unterlassen.

3. Hygiene

Die Verpflichtung zur sich selbst schützenden Hygiene einschl. einer regelmäßigen Händereinigung bleibt bestehen. Die AHA+L sind verpflichtend. Eine Desinfektion ist sinnvoll, daher stehen Desinfektionsspender im Schülereingang und vor dem Sekretariat zur Nutzung bereit.

4. Mund-Nasen-Bedeckung (MNB)

Grundsätzlich bleibt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) für alle bestehen, im Unterricht, auf den Laufwegen im Gebäude und im Bereich des Schulbusses. Auf dem Pausenhof kann auf das Tragen eines MNB verzichtet werden, unter der Bedingung, dass die Abstände von mind. 1,50 Meter eingehalten werden. In Bezug auf die Art der Maske gibt es Änderungen:

Schülerinnen und Schüler bis zum 13. Lebensjahr brauchen keine medizinische Maske zu tragen; Menschen ab dem 14. Lebensjahr haben verpflichtend eine medizinische MNB zu tragen. Ausnahmen werden nur mit ärztlichem oder amtsärztlichem Attest anerkannt. Im Unterricht werden Lüftungspausen (20-5-20) eingebaut, auch bei winterlichen Temperaturen. Der Unterricht wird auch in den Lüftungsphasen fortgesetzt.

5. Gebäude, Wege, Sekretariat

Das gesamte Gebäude ist als Einbahnstraße organisiert. Der Haupteingang ist als Eingang für Schülerschaft und Kollegium vorgesehen. Alle anderen Personen haben den vorderen Verwaltungseingang zu nutzen und sich zuerst im Sekretariat anzumelden. Die gekennzeichneten Laufwege sind einzuhalten.
Das Sekretariat darf weiterhin nur in absoluten Ausnahmefällen aufgesucht werden. Für Externe ist der Eintrag ins Besucherbuch verpflichtend, einschl. Handwerker etc.

6. Unterricht

Für den Unterricht wird die Zusammensetzung jeder Lerngruppe dokumentiert, einschl. Sitzplan. Dies betrifft jeden Fachunterricht. Ein Wechsel des Sitzplatzes ist zu vermeiden.

7. Pausen

In den Pausen halten sich die Schülerinnen und Schüler ausschließlich in der Sozialgruppe ihrer Kohorte auf! Der Pausenaufenthalt für die Sekundarstufe I ist draußen.
Aufgrund der beengten Fläche im Außengelände – in Folge der Baumaßnahmen – werden auch weiterhin die Pausen differenziert. Die Jahrgänge 5, 7, 9 und 11 haben vorgezogene Pausen von 09.10 bis 09.30 Uhr und von 11.10 bis 11.30 Uhr, jeweils anschließend wird der Unterricht der zweiten bzw. vierten Unterrichtsstunde fortgesetzt. Die Jahrgänge 6, 8, 10, 12 und 13 haben Unterricht und Pausen gemäß dem regulären Plan. Regenpausen müssen im Klassenraum verbracht werden.

8. Räume und Lüftung

In den Räumen wird so intensiv gelüftet wie möglich, nicht nur zu Beginn jeder U-Stunde.

9. Mensa /Essensverpflegung

Der Pausenverkauf und die Mensaausgabe kann unter Einhaltung der Abstands- und Kohortenregeln in der Warteschlange und bei der Essenseinnahme bis auf weiteres erfolgen. Kohorten sind getrennt, eine Warteschlange darf nicht existieren (siehe auch RHP 7.0, S. 19). Desinfektionsspender sind zu benutzen.

10. Besondere Fachunterrichte (Sport, Musik und Darstellendes Spiel)

Es findet wieder Sportunterricht bzw. Schwimmunterricht statt. Die besonderen Hinweise zu den entsprechenden Sportarten (Verbot Judo etc) und den fachspezifischen Hinweisen (Musik: singen) sind zu beachten.

Ergänzend wird für Detailfragen auf die Hinweise des Nds. Rahmenhygieneplans 7.0 vom 25.08.2021 verwiesen. Die Hygieneregeln werden in der Schule gut sichtbar ausgehängt.
Die Beachtung ist verpflichtend.

Schlussbemerkung

Ich bedanke mich für die Bereitschaft, sich in seinem eigenen Verhalten so den Notwendigkeiten anzupassen. Als Leitgedanke mag gelten: Ich verhalte mich so, dass ich niemanden anstecke, und alle anderen verhalten sich so, dass ich keine Sorge haben muss, von ihnen mit dem COVID-19-Virus angesteckt zu werden. Dies hat bislang gut geklappt und ich wünsche uns allen, dass es uns gelingt, dass alle Menschen in der Schule gesund bleiben. DANKE!

F. Pals

30. August 2021

   
   

flags2