1. Bei Krankheitssymptomen abwesend bleiben
    In der Schule ist nur derjenige anwesend, der gesund ist. Wer leichte (!) Krankheitszeichen hat, z.B. Husten, Fieber usw., bleibt unbedingt zu Hause. Dies gilt für Verwaltung, Lehrpersonen und Schülerschaft.
  2. Abstand halten
    Auf Distanz haben wir uns gerne! Wir halten immer mindestens 1,50 Meter Abstand zur nächsten Person. Darüber hinaus beachten wir die Husten- und Nies-Etikette, indem wir in die Beuge des Ellenbogens husten oder niesen; am besten drehen wir uns von anderen Personen weg.
  3. Hände waschen
    Am Eingang des Gebäudes steht ein Desinfektionsspender, den wir beim Betreten des Gebäudes nutzen. Außerdem waschen wir uns sehr regelmäßig die Hände (20-30 Sekunden lang) mit Seife, z.B. vor Beginn jeder Doppelstunde.
  4. Vorgeschriebene Laufwege beachten
    Das gesamte Gebäude ist nunmehr als Einbahnstraße organisiert. So begegnen wir einander nicht und mini- mieren die Ansteckungsgefahr. Die Laufwege sind unbedingt einzuhalten.
  5. Mund-Nasen-Schutz
    Im Unterricht ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht verpflichtend. Allerdings tragen wir alle im Gebäude außerhalb der Unterrichtsräume den Mund-Nasen-Schutz!
  6. Unterricht
    Für eine Klasse und für jeden Unterricht in den Fachräumen wird jeweils ein Sitzplan angefertigt, um eventuelle Übertragungsketten nachverfolgen zu können. Der Unterricht findet im Klassenverband statt; dies betrifft auch den Unterricht in der 2. Fremdsprache. Der RE- und WN-Unterricht findet für die Jgg. 7-9 ausschließlich online statt.
    Auch der Unterricht jener Lehrpersonen, die aus gesundheitlichen oder familiären Gründen nicht die Schule betreten können, findet online statt. Die Teilnahme ist verpflichtend!
  7. Pausen
    Auch in den Pausen halten sich die Schülerinnen und Schüler ausschließlich in der Sozialgruppe ihrer Klasse auf. Der Pausenaufenthalt ist draußen. Die vorgesehenen Bereiche der Klassen sind gekennzeichnet.
  8. Räume
    In den Räumen wird zu Beginn jeder Stunde stark gelüftet (Stoßlüftung). Jeder Schüler hat seinen festen Platz für die gesamte Unterrichtszeit bis zu den Sommerferien. Die Tische stehen entsprechend weit auseinander. In den Fachräumen findet eine gründliche Desinfektion nach jedem Unterricht statt.
  9. Durchgehende Notbetreuung
    Die Notbetreuung findet auch nach dem Start des Unterrichts statt, und zwar für Kinder der Gruppe, die aktuell
    „Lernen zu Hause“ hat oder die noch nicht wieder für den präsentischen Unterricht vorgesehen sind. Die Not- betreuung findet immer in demselben Raum statt (vorläufig U8).
  10. Kein Sport
    Es findet für alle Jahrgänge kein Sportunterricht statt. Dies betrifft auch eventuellen Vertretungsunterricht o.ä. Die Turnhalle wird nicht betreten, da sie nicht desinfiziert wird.

Ein herzlicher Dank geht an den Hausmeister, Herrn Schauer, und den für das Gebäudemanagement zuständigen stv. Schulleiter, Herrn Weilhammer.
11. Mai 2020, F. Pals, OStD.

 

 MG 6363

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen,


wir müssen in diesem Jahr aufgrund der äußeren Umstände auf das persönliche Anmeldeverfahren für die 5. Klassen am Gymnasium Sottrum verzichten. Wir bedauern dies sehr, denn gerne möchten wir Ihr Kind und Sie kennenlernen. Dies werden wir dann auf einen späteren Termin verschieben, vermutlich im Zusammenhang der Eröffnung des Schuljahres 2020/21.
In diesem Jahr sind wir gezwungen, das gesamte Anmeldeprozedere schriftlich durchzuführen, so dass keine Virenübertragung stattfinden kann. Wir haben uns für folgenden Weg entschieden:

IMG 1250

Derzeit ist das Sekretariat werktags von 8:00-13:00 Uhr besetzt.

Bei dieser Challenge ging es darum, einen Hampelmann zu gestalten. Sie richtete sich an zwei 5. Klassen. Einige haben die Hampelmänner komplett frei gestaltet, andere haben sie in Collagetechnik erstellt...

   

7239

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Schule ohne Rassismus

 

 

 

 

 

 

 

   
© Gymnasium Sottrum * Schillerstrasse 11 * 27367